Das Futter unserer Schweinchen!

Heu und Stroh (Rauhfutter) sollte den Schweinchen IMMER zur Verfügung stehen! Dieses Rauhfutter ist der wichtigste Bestandteil des Futters! Es sorgt für den weitertransport der Nahrung durch den Darm (denn dieser besitzt keine Muskeln)! Zweitens sorgt es auf Grund des hohen Rohfaseranteils für den Zahnabrieb, denn die Zähne wachsen ein Schweinchenleben lang.Achten Sie auch immer auf eine gute Qualität des Futters! Heu sollte duften und nicht muffig riechen, auch sollte es nicht feucht sein! Schlechtes Futter macht die Tiere Krank! 
Grünfutter (Gras, Löwenzahn, Gänseblümchen, verschiedene Kräuter) es enthält alle wichtigen Nährstofe und kann reichlich gefüttert werden! Bitte achten sie dabei darauf, dass Grünfutter immer Trocken ist. (Abgemähtes Gras darf nicht verfüttert werden) 
Saftfutter (Gemüse und Obst) Gemüse sollte Täglich gefüttert werden (ca. 2-3x) nicht aufgefressenes und verunreinigtes Futter immer entfernen! Ich bevorzuge beim Füttern von Saftfutter einen Futterspieß darauf kann man verschiedenes Saftfutter aufspießen und es dann in den Käfig hängen. Erstens sind die Tiere dann beschäftigt und zweitens wird das Futter dann nicht verunreinigt. Obst sollten Sie nur max. 1x pro Woche verfüttern. 
Trockenfutter ein Schweinchen benötigt kein Trockenfutter! Das einzige was ich verfüttere sind Trockenkräuter die ich unter´s Rauhfutter gebe. (Trockenfutter, Knabberstangen u.ä. tragen auch nicht zum Zahnabrieb bei!) 
Wasser sollte genau wie das Rauhfutter immer und frisch zur Verfügung stehen! Wasser im Schälchen ist am natürlichsten (allerdings muss dieses dann mehrmals täglich gereinigt werden) Wenn die Tiere daran gewöhnt sind kann man auch ohne weiteres eine "Nippeltränke" verwenden. (Aber auch diese muss täglich gereinigt und neu befüllt werden)